Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff
Bibliotheek van meneer Cocoanuts by Peter de Graaff

Bibliotheek van meneer Cocoanuts 1994

Peter de Graaff

Original Öl auf Leinwand
198 ⨯ 270 ⨯ 4 cm
ConditionMint
€ 2.900

Lyklema Fine Art

  • Über Kunstwerk
    Peter de Graaff (Utrecht 1961)
    "De Bibliotheek van meneer Cocoanuts"
    Signed, titled & dated '94 on the reverse

    oil on canvas 78* 106 inch (198 x 270 cm)
    Framed 84*112 inch (214 x 284 cm)

    Price is without transportation costs.


    Peter de Graaff (1961) is a real artist and liked to experiment with his works. The interior plays an important part in his paintings. The starting point is often a photo of historic interiors that are used as a first draft. Layer by layer, he builds his painting so that the view from one layer to the other remains visible. The painterly interventions are equally diverse, playfull and and light-hearted. He exposed at Museum Voorlinden, Berger in Amsterdam (NL), Lecoutre in Knokke (B), Lorre , Dendermonde (B), Franken in Parijs & Reims (F) among others. This giant work is ‘the library of mister Coconut’. It fills the room with inspiration and imagination.
  • Über Künstler

    Peter de Graaff (1961) ist durch und durch Maler. Auf der Suche nach der „ultimativen“ Malerei bedient er sich eifrig des uralten Vokabulars der Malerei.

    In seinen neueren Gemälden ist die Freude am Malen sichtlich präsent.

    Die Malerei konzentriert sich auf Figuren und das Interieur.

    Ausgangspunkt sind bearbeitete Kopien von Fotos von Persönlichkeiten und historischen Interieurs, die als erster Entwurf dienen.

    Dann baut er seine Arbeit transparent auf; Schicht für Schicht, sodass der Blick von einer Schicht zur nächsten sichtbar bleibt.

    „Die Farbenpracht, das Licht, die Zeitlosigkeit. Alles fühlt sich reich und wunderbar an. Dann gibt es – buchstäblich – eine zweite, dritte und vierte Bildebene, die auf die Geschichte dahinter verweist, auf den Menschen, auch wenn er im Bild abwesend ist. Die letzte Schicht, schattierte weiße oder schwarze Farbe, sorgt dafür, dass darunter liegende Farben sanft durchschimmern, sie aber nicht vollständig überdecken. Sie können, wenn Sie möchten, an der Oberfläche bleiben oder die Schichten durchsuchen.

    Da ist die Kehrseite. Diese Schichten, die verschiedenen „Momente“ im Bild, bewegen sich gleichsam durch die Zeit und fügen sich im Bewusstsein des Betrachters zu einem Ganzen, einem Erlebnis zusammen.“

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?