Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte
Femme nue au chat by Maxime Real del del Sarte

Femme nue au chat 1932

Maxime Real del del Sarte

MarmorStein
35 ⨯ 54 ⨯ 18 cm
ConditionMint
Preis auf Anfrage

Dille Art

  • Über Kunstwerk
    Beautiful marble sculpture of a woman with a cat, completely Art Deco, in terms of design, execution and subject. The colourful French artist Maxime Real del Sarte created this sculpture in 1932. The white marble gives the statue also a luxurious look. The statue is beautifully carved and finished, the headdress is also decorated with flowers on the back.

    Nice to know, a larger version of this sculpture can be found in Buenos Aires in the "Las Canitas" neighborhood on Avenue Chenaut et Arce, it was a gift from Alberto Dodero in 1948 to the city of Buenos Aires. This sculpture probably served as an example.

    The sculpture is signed with 'M. Real del Sarte, 1932'.
  • Über Künstler

    Maxime Real del Sarte (Paris, 1888 – Saint-Jean-de-Luz, 1954) war der Sohn des Bildhauers Louis désire Real und Marie Madeleine Real del Sarte. Er war der Neffe der Malerin Thérèse Geraldy und war auch mit Georges Bizet verwandt. Maxime studierte an der Ecole Nationale Supériore des Beaux-Arts in Paris.

    Während des Ersten Weltkriegs diente er auch in der Armee und verlor seinen linken Unterarm bei Verdun. Trotzdem arbeitete er nach dem Krieg weiter als Bildhauer und erhielt 1921 den Grand Prix Nationale des Beaux-Arts für sein Werk „Le premier toit“. Er arbeitete in einem klassischen, aber auch leicht stilisierten Stil.

    Er wurde bekannt und erhielt viele Aufträge. Da er den Meißel nicht selbst führen konnte, beauftragte er Bildhauer, seine Entwürfe genau nach seinen Anweisungen auszuführen. Er entwarf mehr als 50 Denkmäler.

    Außerdem war er von Jeanne d’Arc besessen, er war sehr katholisch und ein großer Anhänger von Jeanne d’Arc, er gründete sogar die Organisation „Compagnons de Jeanne d’Arc“. Er war auch politisch aktiv und Mitglied der royalistischen Organisation "Camelots du Roi", zusammen mit Philippe d'Orleans, dem Herzog von Guise und dem Grafen von Paris. Er verewigte Jeanne d'Arc viele Male (11x) und nannte sich ihre Dienerin.

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?