LW 21 by Gertjan Scholte-Albers
Scroll to zoom, click for slideshow

LW 21 2021

Gertjan Scholte-Albers

Original Öl auf Leinwand
80 ⨯ 195 cm
ConditionExcellent
€ 3.740

Morren Galleries Utrecht

  • Über Künstler

    Gertjan Scholte-Albers (1971) studierte an der Akademie für Kunst und Design in Enschede. Nachdem er dort sein Studium beendet hatte, zog er mit seiner Familie nach Groningen. Er malt alle seine Werke draußen, für ihn sind der Wind, der Geruch und die Landschaften voller Inspirationen.


    Er kopiert nicht, was er sieht, sondern bringt ein Stück seiner eigenen Phantasie in seine Kunstwerke ein. Es ist ihm wichtig, dass das, was er auf dem Bild zeigt, nicht realistisch ist, sondern ein Erlebnis. Meist malt er Bäume, die von unten nach oben in seine Bilder hineinreichen. Scholte-Albers benutzt eine andere Art von Farbpalette, die nicht realistisch ist, seine Bäume können rosa oder blau sein.


    Bereits während seines Studiums am AKI in Enschede entschloss sich Gertjan Scholte-Albers, die Malerei im Atelier gegen die reiche Erfahrung des Malens im Freien einzutauschen. Seit 20 Jahren ist er mit seinem Fahrradkarren unterwegs, nicht um den Elementen zu trotzen, sondern um seine Erfahrungen mit der Landschaft, die sich vor ihm erstreckt, zu nähren. „Ich erlebe die wechselnde Atmosphäre, das direkte Licht und den enormen Raum. Sie geben mir ein Gefühl der Freude.“


    Er malt im Wald oder im Groningen Hoge Land, wo er seit 1999 lebt. Er versteht es, seine natürlichen Erfahrungen in eigenwillige Farbharmonien umzusetzen. Er selbst nennt es: „ein Drang, die Freude meines Auges zu befriedigen“. Sein Aussehen erinnert zusammen mit seinem Karren an ein Action Painting von Jackson Pollock. Künstler, Farbe, Leinwand und Karren sind ganz in die Landschaft versunken, die er auf unnachahmliche Weise malt.


    Auffallend ist, dass seine Landschaften nicht wie aus der Realität gemalt wirken. Die Leinwände sind in Farben gehalten, die der traditionelle Naturliebhaber nicht in seiner Palette hat. Die in der Landschaft auftretenden Hell-Dunkel-Kontraste setzt er in seine eigenen leuchtenden Farben um. Scholte-Albers ist daher immer auf der Suche nach Experimenten. Er verwandelt grün-graue Bäume mit Ultramarin in Ceruleum, vor einem leuchtend orangefarbenen Himmel gemischt mit Zitronengelb.



     

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?