58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters
58.19 by Henk Peeters

58.19 1958

Henk Peeters

Gemischte Medien
25 ⨯ 31 cm
ConditionExcellent
Preis auf Anfrage

Bert Kuipers Kunsthandel

  • Über Kunstwerk
    Peeters, Hendrik Harmanus ('Henk'); Den Haag 1925 - 2013 Hall
    Titel: 58.19, gemengde techniek op doek, met originele lijst
    25,5 x 31,5 cm., gesigneerd en gedateerd r.o.: 'H Peeters' en '58'
    verso: op etiket getiteld: 'no. 58.19' en 'Henk H. Peeters/kunstschilder/grafisch ontwerper V.R.I.' 'Hoogstedelaan 12 / Arnhem / Telef.08300. 27958 / giro 613463'
    Tentoonstelling: ‘Onze man in Parijs. ‘Bogarts invloed op Schoonhoven en zijn vrienden’ .Museum Prinsenhof te Delft tijdens de tentoonstelling ‘Bram Bogart, schilder van formaat’, 18 februari t/m 7 augustus 2022.Herkomst: particuliere collectie

    Prijs op aanvraag
  • Über Künstler
    Watte, Schaumgummi, pulverisiert: Henk Peeters 'Arbeit (Den Haag, 1925 - Hall, 2013) besteht aus alltäglichen Materialien, die er lieber in einem örtlichen Geschäft kauft. Er nimmt gewöhnliche Alltagsgegenstände aus ihrem Kontext heraus und wirft damit die Frage auf, was authentisch ist. Sie passt zu der Zero-Bewegung, die Peeters 1960 zusammen mit Jan Henderikse, Armando und Jan Schoonhoven gegründet hat und die bis 1965 andauerte 1958 gründete Peeters die Hollandse Informele Groep, in der formale Prinzipien in Bezug auf Schönheit keine Rolle mehr spielten. Ein charakteristisches Merkmal von Nul ist, dass es kein authentisches Kunstwerk gibt: Serialität und Zirkulation werden nicht gemieden. Wiederholung und die Verwendung von monochromen Farben sind ebenfalls von zentraler Bedeutung. Die Handschrift des Künstlers wird durch seine Idee ersetzt. Mit seinen bereits vorhandenen künstlichen Produkten wie Puder und Watte knüpft Peeters an die Tradition von Marcel Duchamps Ready Mades an. Die Fragen, die Zero stellen möchte, gehen auf das Wesentliche der Dinge zurück: Was ist eine Leinwand? Was ist ein Gemälde? Was ist Farbe? "Mit Zero wollten wir wieder von vorne anfangen. Aus dem Nichts. Es war buchstäblich ein Nullpunkt, der Beginn der neuen Kunstgeschichte ... Wir haben diese alten Gemälde in diesen schönen Rahmen beiseite gelegt. Sie waren fertig für uns. "Ziel ist es, den Alltag zur Kunst zu erheben. Zum Beispiel füllten Peeters für Aquarel (1964) unzählige Plastiktüten mit Wasser. Neben Wasser ist auch Feuer ein wichtiges Element. Wie eine Reihe von Künstlern in der internationalen ZERO-Gruppe, mit der Nul verwandt ist, macht Peeters Pirographen: Bilder, die entstehen, wenn das Papier oder die Leinwand von einer Flamme oder ihrem Rauch berührt wird. Peeters wurde an der Royal Academy of Art in The ausgebildet Haag (1940-1945). Seine Arbeiten wurden unter anderem im Stedelijk Museum Amsterdam, im Stedelijk Museum Schiedam, im Palazzo Fortuny (Venedig) und im Museum Boijmans Van Beuningen (Rotterdam) ausgestellt.

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?