Crucifix by Jan Noyons
Scroll to zoom, click for slideshow

Crucifix 1918 - 1982

Jan Noyons

BronzeMetall
35 ⨯ 25 cm
€ 2.500

Kunsthandel Pygmalion

  • Über Kunstwerk
    Noyons, Jan (1918-1982)
    Crucifix.
    Bronze.
    Corpus is a casting of a 12th century altar cross from the collection of Museum Catharijneconvent. The cross itself is designed by goldsmith Jan Noyons, and is shaped according to the standards of the Bosch's School, with guidance by Dom Hans v.d. Laan.

    35 x 25 cm
  • Über Künstler
    Jan Noyons (1918, Utrecht – 1982, Utrecht) war ein Goldschmied, Silberschmied und Künstler, der in Utrecht lebte und arbeitete. Seit 1945 hatte er sein eigenes Atelier in der Biltstraat. In den 1950er und zu Beginn der 1960er Jahre wurde Noyons durch seine römisch-katholischen Altartafeln bekannt. Außerdem entwarf und schuf er Bischofsstäbe, Brustkreuze und Ringe. Ab Mitte der 60er Jahre erhielt er weniger Aufträge von der Kirche. Daher widmete sich Noyons zunehmend profanen Gegenständen wie Amtsketten, Pfennigen, Geschirr, Schachfiguren und Parfümflaschen, vor allem aber konzentrierte er sich auf farbigen Schmuck. 1964 eröffnete Noyons in Utrecht eine Galerie, in der eine große Anzahl von berühmten Bildhauern und Pfennigkünstlern ihre Werke ausstellten. Um nur einige zu nennen: Pieter de Hont, Theo van de Vathorst, Paul Gregoire, Ruth Brouwer, Frank Letterie, Wilfried Put, Piet Esser, Geer Steyn en Lucie Nijland.

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?